4.9 C
Frankfurt am Main
28. Februar 2021
HeimHausGarten
Was Sie bei einer Badsanierung beachten sollten
Badezimmer Haus Wissenswertes Wohnung

Was Sie bei einer Badsanierung beachten sollten!

Wer träumt nicht von einem schicken neuen Badezimmer mit Wohlführcharakter. Doch da man das Badezimmer täglich mehrfach benutzt wird eine Badsanierung oftmals Jahr für Jahr nach hinten geschoben. Doch irgendwann ist es an der Zeit das Bad zu sanieren. Was Sie bei der Planung und Sanierung Ihres Badezimmers beachten und berücksichtigen sollten, dass erklären wir Ihnen in unserem Ratgeber.

Badsanierung: Planung ist das A und O

Wenn Ihnen Ihr altes Badezimmer nicht mehr gefällt oder immer mehr Dinge kaputt gehen, ist es an der Zeit das Bad zu sanieren. Doch ein solches Projekt bedarf einer Menge Vorbereitung und einer genauen Planung, damit das Badprojekt nicht zu einer Katastrophe wird.

In erster Linie sollten Sie sich im Klaren sein, dass eine Badsanierung Geld, Zeit und Nerven kostet! Zudem kommt eine Menge Staub und Dreck und nicht immer ist eine zweite Toilette oder Duschmöglichkeit im Haus oder in der Wohnung vorhanden. Deshalb sollten Sie dies schon im Vorfeld mit Ihren Nachbarn, Freunden oder Verwandten abklären, ob Sie Ihre Notdurft bei ihnen verrichten dürfen. Als Notlösung müssen Sie sich eine Mobile Toilette in Ihrem Vorgarten aufstellen lassen.

Was kostet eine Badsanierung?

Eine Badsanierung kann ganz schön viel Geld verschlingen. Die Gesamtkosten setzen sich dabei aus zwei grundlegenden Faktoren zusammen:

  • Materialkosten: Betragen rund 40 Prozent des Gesamtpreises.
  • Arbeitskosten: Betragen rund 60 Prozent des Gesamtpreises.

Pro Quadratmeter kann man mit rund 900 bis 3500 Euro rechnen. Für ein sieben Quadratmeter Bad kommen somit rund 6500 bis 24000 Euro zusammen.

Quelle: Wohnglück

Bad in Eigenregie oder mit Hilfe von Handwerkern sanieren?

Wer Kosten sparen möchte, kann manche Arbeiten auch in Eigenregie durchführen. Doch für die grundlegenden Veränderungen und der Installation der Wasserrohre und Armaturen sollten Sie jedoch auf einen Fachmann zurückgreifen. Sollten Sie hierbei nämlich am falschen Ende sparen, kann Ihnen dies teuer zu stehen kommen, sollten im Nachhinein Probleme oder Leckagen auftreten. Damit Ihr Badezimmer zur Wohlfühloase mit Spa Ambiente wird, sind bei der Badsanierung folgende Szenarien denkbar:

  • Die groben Arbeiten werden von Ihnen übernommen, sprich die gesamte Entkernung des alten Badezimmers. Anschließend beauftragen Sie eine oder mehrere Firmen, die das Badezimmer wieder nach Ihren Wünschen herstellen.
  • Sie beauftragen eine Firma für alles, die die gesamte Badsanierung plant und koordiniert. Hierfür gibt es spezielle Unternehmen, die sich auf solche Abläufe spezialisiert haben. Auch Baumärkte bieten teilweise einen solchen Service an.
  • Sie übernehmen sowohl die Entkernung, als auch die Installation und alle anderen anfallenden Arbeiten, wie verputzen, spachteln, abdichten, Fliesen legen und die Montage aller Armaturen. Dies ist aber wirklich nur für Profis oder Fachleute zu empfehlen. Die Abdichtung ist bei der Badsanierung entscheidend. Andernfalls kann es schnell zu Schimmelbildung in der Wohnung führen!
Überlassen Sie eine Badsanierung lieber professionellen Handwerkern
Überlassen Sie eine Badsanierung lieber professionellen Handwerkern (Bild: Envato Elements / duallogic)

Vertrauen Sie bei der Planung auf Profis

Natürlich können Sie während der Planungsphase auch eigene Ideen oder Vorschläge äußern. Allerdings sollten Sie die Grundlegende Planung Profis überlassen, damit alle Anschlüsse, Stromleitungen oder Heizungsrohre an der richtigen Stelle angebracht werden. Die vorhandenen Gegebenheiten sollten deshalb von einem Profi unter die Lupe genommen werden, ob es eventuell sinnvoll ist auch vorhandene Leitungen oder Rohre zu erneuern.

Beitragsempfehlung der Redaktion: Passende Sichtschutzlösungen für Badezimmer-Fenster

Denken Sie auch an das alt bekannte Sprichwort: „Viele Köcher verderben den Brei“. So kann es auch bei der Badsanierung zu Verzögerungen oder Abstimmungsproblemen kommen, wenn Sie zeitgleich mehrere Firmen beauftragen, welche unterschiedliche Arbeiten durchführen sollen. Setzen Sie bei der Badsanierung besser auf ein Unternehmen, welches sämtliche Gewerke anbietet und durchführen kann. Somit laufen die Arbeiten häufig Hand in Hand und die Sanierung Ihres Badezimmers verzögert sich nicht unnötig. Sollten Sie lieber mehrere Einzelunternehmen beauftragen wollen, müssen Sie die Koordination und Planung häufig selbst übernehmen. Zudem kommt es häufig dazu, dass die Terminkalender einzelner Betriebe ziemlich voll sind und Sie nur schwer einen Handwerker zur passenden Zeit bekommen. Deshalb sollten Sie eine Badsanierung nicht Hals über Kopf durchführen lassen, sondern im Vorfeld genügend Planungszeitraum in Ihr Projekt einbauen.

Quelle: NDR

Auch interessant:

Elektrosmog im Schlafzimmer abschirmen – das sollten Sie beachten

Redaktion

Was ist eine Maisonette-Wohnung?

Redaktion

Rauchgeruch aus der Wohnung entfernen

Joern Kahn

Wie nah darf ein Baum am Haus stehen?

Redaktion

Gasflasche im Haus lagern – ist das erlaubt?

Redaktion

Was bedeuten die Zahlen auf dem Thermostat der Heizung?

Redaktion