13.7 C
Frankfurt am Main
30. September 2022
HeimHausGarten
abfluss-stinkt-tipps
GerücheHausWissenswertesWohnung

Abfluss stinkt? Tipps gegen den Geruch!

Irgendwann trifft es vermutlich jeden Haushalt und der Abfluss stinkt. Dass ein muffiger Geruch aus dem Abfluss, wie bspw. unter der Dusche kommt, ist aber gar nicht so unüblich und kann mehrere Gründe habe. Wir möchten Ihnen in diesem Beitrag erklären, warum der Abfluss stinkt und was man dagegen unternehmen kann. Auch nützliche Hausmittel helfen gegen den Geruch.

Warum stinkt es aus dem Abfluss?

Im Abfluss landen viele organische Stoffe und Lebensmittel. Im Badezimmer bspw. gelangen so Seifenreste, Hautschuppe, Haare und allgemeiner Dreck durch das Waschen und Duschen im Abfluss. Die Ablagerungen fangen nach der Zeit an zu stinken. Damit der unangenehme Geruch verschwindet, müssen nicht zwangsläufig aggressive Reinigungsmittel verwendet werden. Bewährte Hausmittel, wie Natron, Essig oder Soda helfen genauso gut und schädigen die Rohre nicht.

Hausmittel gegen stinkenden Abfluss

Bewährte Hausmittel helfen gegen einen stinkenden Abfluss und schädigen nicht das Abflussrohr. Aggressive Mittel können nämlich nach der Zeit das Rohr angreifen und zu Rohrschäden führen. Die Folge sind fatale Schäden, dessen Reparatur mehrere tausend Euro kosten kann. Greifen Sie daher zu den Hausmitteln, um dem stinkenden Geruch entgegenzuwirken. Einmal im Monat ist ein guter Richtwert, um zuverlässig dem Gestank entgegenzuwirken.

hausmittel-stinkender-abfluss
pixabay / eigene Anpassung

Backpulver und Essig: Diese Kombination ist sehr effektiv und beliebt, wenn es um das Entfernen eines stinkenden Abflusses geht. Und so gehen Sie vor:

  1. Geben Sie drei bis vier Esslöffel Backpulver in den Abfluss und lassen es kurz einwirken.
  2. Füllen Sie dann eine halbe Tasse Essig dazu und lassen das Ganze etwa 15 Minuten einwirken.
  3. Im Anschluss spülen Sie den Abfluss mit warmen Wasser nach.

Salz: Ebenfalls beliebt ist Salz gegen einen stinkenden Abfluss.

  1. Geben Sie zwei Esslöffel Salz in den Abfluss und lassen Sie es eine halbe Stunde einwirken
  2. Spülen Sie dann den Abfluss mit kalten Wasser nach

Soda: Beliebt ist auch Soda als Hausmittel gegen einen stinkenden Abfluss. Sie erhalten Soda im Drogeriemarkt in der Apotheke.

  1. Geben Sie zwei Esslöffel Soda in den Abfluss und lassen es eine halbe Stunde einwirken
  2. Spülen Sie den Abfluss dann mit kalten Wasser nach.

Natron: Als letzten Tipp können Sie auch Natron in den stinkenden Abfluss geben

  1. Geben Sie eine halbe Tasse Natron in den Abfluss und decken diesen für fünf Minuten mit einem feuchten Tuch ab.
  2. Gießen Sie dann heißes Wasser nach und der stinkende Geruch verschwindet.

Vorsorge: Stinkenden Abfluss vorbeugen

Idealerweise lassen Sie es erst gar nicht zu, dass der Abfluss anfängt zu stinken. Um einem stinkenden Abfluss im Bad oder in der Küche vorzubeugen, können Sie kleine Helfer nutzen:

  • Verwenden Sie Siebensätze, um Essensreste und Haare vom Abfluss fernzuhalten.
  • Spülen Sie niemals Essensreste in den Abfluss, sondern entsorgen diese im Biomüll oder Kompost.
Angebot
WENKO Abfluss-Sieb Edelstahl 2er Set - 2er Set, Edelstahl rostfrei, 7...
WENKO Abfluss-Sieb Edelstahl 2er Set - 2er Set, Edelstahl rostfrei, 7...
Praktisches 2er Set aus rostfreiem Edelstahl; Sammelt kleine Küchenreste im Spülbecken zur einfacheren Entsorgung
4,29 EUR

Solche Siebe sollten in jedem Haushalt an jedem Abfluss angebracht werden, um effektiv einem stinkenden Abfluss vorzubeugen. Empfehlenswert sind Siebensätze aus Silikon oder Metall. Beachten Sie unsere Tipps, sollte in Zukunft kein Gestank mehr im Abfluss entstehen.

Auch interessant:

Gasflasche im Haus lagern – ist das erlaubt?

Redaktion

Teppich für Treppenstufen richtig verlegen!

Joern Kahn

Möbelkauf erschwert durch die Corona-Pandemie

Joern Kahn

Warum Sie im Badezimmer lieber kleben statt bohren sollten

Redaktion

Was tun, wenn alte Raufaser-Tapete schlecht abgeht?

Redaktion

Warum Mieter nicht auf eine Rechtsschutzversicherung verzichten sollten

Joern Kahn