13.2 C
Frankfurt am Main
19. Mai 2024
HeimHausGarten
pergolda-ueberdachen-doppelstegplatten
GartenPergola/TerrasseWissenswertes

Pergola nachträglich überdachen – günstig und schnell

Eine Pergola ist nicht nur ein architektonisches Schmuckstück in Ihrem Garten, sondern auch ein Ort der Entspannung und Erholung im Freien. Doch um sie das ganze Jahr über nutzen zu können, benötigen Sie oft eine Überdachung, die vor den Launen des Wetters schützt. Eine beliebte Option ist die Verwendung von Polycarbonat Stegplatten, die sowohl leicht als auch robust sind und gleichzeitig ausreichend Licht durchlassen. In diesem ausführlichen Leitfaden erfahren Sie alles, was Sie wissen müssen, um Ihre Pergola nachträglich mit Polycarbonat Stegplatten zu überdachen.

Planung und Vorbereitung

Bevor Sie mit dem Bau Ihrer überdachten Pergola beginnen, ist eine sorgfältige Planung unerlässlich. Bestimmen Sie zunächst den Standort der Pergola und messen Sie die benötigten Dimensionen aus. Berücksichtigen Sie dabei auch die Neigung des Daches, um einen ordnungsgemäßen Wasserablauf zu gewährleisten. Denken Sie auch über die Integration von Beleuchtung, Lüftung und anderen Ausstattungsmerkmalen nach.

Materialauswahl

Für die Überdachung Ihrer Pergola mit Polycarbonat Stegplatten benötigen Sie hochwertige Materialien. Diese erhalten Sie entweder in einem Baumarkt vor Ort oder auch Online bei einem Stegplatten-Discounter. Wählen Sie Polycarbonatplatten aus, die UV-beständig sind, um eine langfristige Beständigkeit gegen Sonneneinstrahlung zu gewährleisten. Sie können zwischen klaren, getönten oder opalen Platten wählen, je nach gewünschtem Lichtdurchlass und Privatsphäre.

stegplatten-uv-seite-oben
eigenes Bild

Empfehlenswert für den Heimgebrauch sind Stegplatten der Firma Gutta oder Scobalit. Auf der Webseite des Herstellers finden Sie hilfreiche Videos, die die Montage der Doppelstegplatten bis ins kleinste Detail erklären.

Werkzeuge und Zubehör

Stellen Sie sicher, dass Sie über alle notwendigen Werkzeuge und Zubehörteile verfügen, bevor Sie mit der Installation beginnen. Dazu gehören unter anderem eine Bohrmaschine mit Metallbohrern, Schrauben, Profile für die Befestigung der Platten, ein Maßband, eine Wasserwaage und eine Säge mit feinem Sägeblatt zum Zuschneiden der Platten.

Montage der Stegplatten

Beginnen Sie mit der Installation der Polycarbonat Stegplatten auf dem Dach Ihrer Pergola. Befestigen Sie zunächst die Profile entlang der Träger Ihrer Pergola, um eine stabile Basis für die Platten zu schaffen. Achten Sie darauf, dass die Platten fest und gleichmäßig befestigt sind, um eine gleichmäßige Lastverteilung zu gewährleisten. Verwenden Sie spezielle Schrauben mit EPDM-Dichtungen, um eine wasserdichte Abdichtung zu erreichen. Bewegen Sie sich ausschließlich auf stabilen langen Holzbalken, da die Stegplatten nicht zum Begehen geeignet sind.

doppelstegplatten-von-oben-anschrauben
eigenes Bild

Berücksichtigung der Belüftung und Entwässerung

Damit Ihre überdachte Pergola nicht zu heiß wird und um die Bildung von Kondenswasser zu vermeiden, ist eine ordnungsgemäße Belüftung und Entwässerung wichtig. Lassen Sie an den Seiten oder an der Oberseite der Überdachung ausreichend Platz für Luftlöcher oder -schlitze, um eine gute Luftzirkulation zu ermöglichen. Die Stegplatten werden an den offenen Enden mit einem Membranband zugeklebt, sodass (Kondens-)Wasser ablaufen kann und kein Ungeziefer in die Platten gelangt.

doppelstegplatten-lueftung-membran
eigenes Bild

Stellen Sie sicher, dass das Dach eine ausreichende Neigung hat, um das Wasser effektiv abzuleiten. Eine abschließende Montage einer Regenrinne wird empfohlen. So können Sie zusätzlich Regenwasser speichern, durch ein angeschlossenes Regenfass.

Wartung und Pflege

Um die Lebensdauer Ihrer überdachten Pergola zu verlängern, ist regelmäßige Wartung unerlässlich. Reinigen Sie die Polycarbonat Stegplatten regelmäßig mit einem milden Reinigungsmittel und Wasser, um Schmutz und Ablagerungen zu entfernen. Überprüfen Sie auch die Befestigungen und Profile regelmäßig auf Lockerheit oder Beschädigungen und beheben Sie diese gegebenenfalls sofort.

Genießen Sie Ihre überdachte Pergola

Nachdem Sie Ihre Pergola mit Polycarbonat Stegplatten überdacht haben, können Sie sie das ganze Jahr über genießen. Nutzen Sie Ihren geschützten Außenbereich für gemütliche Stunden im Freien, entspannende Abende mit Freunden oder als geschützten Raum für Pflanzen und Gartenmöbel.

pergola-mit-ueberdachung
eigenes Bild

Die Überdachung einer Pergola mit Polycarbonat Stegplatten ist eine lohnende Investition, die Ihren Außenbereich funktionaler und vielseitiger macht. Mit der richtigen Planung, hochwertigen Materialien und fachgerechter Installation können Sie eine langlebige und attraktive Überdachung schaffen, die Ihnen jahrelang Freude bereiten wird.

Auch interessant:

Alten Ledersessel aufbereiten- so geht’s

Redaktion

Solaranlage selbst installieren? PV-Komplettset für Selbermacher

Joern Kahn

Balkonkraftwerk: Staunässe und Dreck bei Solarmodulen

Joern Kahn

Balkonkraftwerke: Was steckt dahinter?

Joern Kahn

Strom auf dem eigenen Dach erzeugen – wann ist eine Solaranlage sinnvoll?

Joern Kahn

WDVS Fassade reinigen – so geht’s!

Joern Kahn